Saisonabschluss der Leichtathleten des KJS Barnim e. V.

(H. u. J. Heinrich) Da die Tage immer kürzer und das Wetter immer unbeständiger werden, neigt sich die diesjährige Freiluftsaison auf dem Sportplatz in Altlandsberg für die Werneuchener Leichtathleten des KJS Barnim e. V. dem Ende entgegen. Daher haben es die Werneuchener Leichtathleten noch einmal ordentlich krachen lassen und am Freitag, dem 25. September 2020, zu einem vereinsoffenen Sportfest auf dem Sportplatz in Altlandsberg aufgerufen mit der Möglichkeit, das Deutsche Sportabzeichen in Gold, Silber oder Bronze zu erkämpfen. 36 Teilnehmer aus dem Barnimer Land, und sogar aus Berlin-Spandau und Thüringen, sind der Einladung gefolgt und wollten ihre Grenzen ausloten. Dabei haben sie in den Bereichen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination ihr Können bewiesen und beste Leistungen erzielt.
Respekt und Gratulation an alle zum erlangten Sportabzeichen.
Wir bedanken uns bei der Stadt Altlandsberg auch dieses Jahr für die Möglichkeit hier zu trainieren und für die Genehmigung unseres Sportfestes. Darüber hinaus bedanken wir uns natürlich auch bei den zahlreichen Helfern, die uns als Kampfrichter unterstützt und maßgeblich zum Gelingen des Sportfestes beigetragen haben.
Sportliche Grüße von Holger und Jana

Zweiter Mittsommernachtslauf des KJS Barnim e. V.

Trotz Corona-Einschränkungen haben wir es uns nicht nehmen lassen, unseren zweiten Werneuchener Mittsommernachtslauf unter dem Motto „aktiv gesund bleiben“ durchzuführen. Aufgrund der Lage führten wir den Lauf virtuell durch. Jeder Teilnehmer hatte die Möglichkeit, innerhalb von drei Tagen seinen Lauf auf selbst gewählter Strecke durchzuführen und uns in Form eines Streckenplans oder Trackingdaten über WhatsApp zuzusenden. Über 50 Sportbegeisterte sind unserem Aufruf gefolgt, wobei der jüngste Teilnehmer 4 Jahre und der älteste Teilnehmer 74 Jahre alt waren. In Summe wurde von allen eine Strecke von ca. 315 km zurückgelegt. Jeder kann sich nun über eine persönliche Urkunde und eine Mitmachmedaille freuen.
Vielen Dank an alle Teilnehmer!
Holger und Jana