Starker Auftritt des KJS Barnim e. V.

Am Samstag, dem 27. April 2024, trat unser Verein bei frühlingshaft sonnigem Wetter zur Bahneröffnung des
Sportclub Frankfurt (Oder) e. V. mit 14 willensstarken Athleten an, um in ihren jeweiligen Altersklassen in den ausgeschriebenen Wurf-, Sprung- und Laufdisziplinen ihr Bestes zu geben.

Euphorisch angefeuert von den Familien und Trainern wuchsen unsere Athleten über sich hinaus und repräsentierten unseren Verein sehr gut.

Das Training hat sich gelohnt und die Athleten wurden mit sehr guten Platzierungen, neuen persönlichen Bestleistungen und einige auch mit Medaillen auf den vordersten Podestplätzen belohnt.

Wir sind stolz auf unsere Leichtathletinnen und Leichtathleten und auf die insgesamt rundum starke Leistung des
KJS Barnim e. V.

Ergebnisse unserer Athleten im Überblick als PDF-Datei
Alle Ergebnisse unter: https://ergebnisse.leichtathletik.de/Competitions/Resultoverview/12464
Quelle: www.leichtathletik.de

Musik-Urheberrecht: Musik: Energetic Upbeat by WinnieTheMoog
Verknüpfung: https://filmmusic.io/song/6033-energetic-upbeat
License: https://filmmusic.io/standard-license

15. Berliner Läufermeeting – krumme Strecken – inklusive Bahneröffnung

Die Bahneröffnung in Berlin-Marzahn war für den KJS Barnim e.V. ein voller Erfolg!

Fina lief im Sprint der 10-jährigen Mädchen über 50 m auf einen guten 2. Platz und bestätigte ihre Zeit von 8,24 sec.
Über die 800 m konnte sich Fina mit einer Zeit von 3:00,37 min. mit der Goldmedaille belohnen.
Janne (13 Jahre) konnte sich in den fünf Disziplinen, in denen er gemeldet war, mit vier Gold- und einer Silbermedaille belohnen. Aber viel wichtiger ist:
Janne lief über die 75 m in 10,22 sec. eine neue persönliche Bestleistung. Ebenso erlangte er beim Kugelstoßen mit 14,22 m eine neue persönliche Bestweite und erfüllte gleich zu Beginn der Saison die Kadernorm für 2025.
Und es geht weiter … auch im Diskuswurf erzielte er mit 37,11 m eine neue persönliche Bestleistung und die Kadernorm. Im Ballwurf hing die Latte für die Kadernorm mit 58 m sehr hoch, aber für Janne kein Problem. Er warf den Ball einfach mal so auf 58,50 m. Schließlich kämpfte er sich in der letzten Disziplin des Tages, dem Speerwurf Stück für Stück an seine Wunschweite heran und erzielte im 5. Versuch mit 40,46 m ebenfalls persönliche Bestleistung – ebenfalls Kadernorm für 2025.
Auch Mio (14 Jahre) lieferte einen sehr guten Wettkampf ab und lief erstmals über 100 m in einer beachtlichen Zeit von 13,60 sec. auf einen guten 10. Platz. Auch im Weitsprung konnte Mio mit 4,78 m eine neue persönliche Bestleistung aufstellen und belegte einen sehr guten 6. Platz.
Schließlich lief Mariza (16 Jahre) auf der in Berlin-Marzahn traditionellen „krummen Strecke“ über 150 m in einer guten Zeit von 22,90 sec. auf den 3. Platz in ihrem Jahrgang.
Es war ein toller Wettkampftag und alle Athleten können sehr stolz sein.
Vielen Dank an dieser Stelle auch an die Familien, für die Unterstützung am Stadionrand.
Sportliche Grüße von Holger und Jana

Kugelstoßen

14,22 m

Brandenburgische Hallen-Landesmeisterschaften U14/U12

Bei den Brandenburgischen Hallen-Landesmeisterschaften der U14 und U12 kämpften am Samstag, dem 2. März 2024, in der Leichtathletikhalle am Luftschiffhafen in Potsdam über 380 Teilnehmer um den begehrten Brandenburgischen Landesmeistertitel.

Von unserem Verein vertraten uns Fina in der Altersklasse W10 und Janne in der Altersklasse M13.

Für Fina waren es die ersten Landesmeisterschaften in der Halle, und sie sicherte sich mit neuer Bestleistung im Sprint über 50m einen sehr guten 5. Platz. Über 800m lief sie in 3:00,22 min. auf Platz 4.

Einen großartigen 1. Platz und damit den Landesmeistertitel holte sich Janne im Kugelstoßen (3 kg) mit einer Weite von 11,79 m.

Im anschließenden Weitsprung konnte Janne leider verletzungsbedingt nur den ersten Sprung absolvieren, erreichte aber mit gesprungenen 4,43 m am Ende trotzdem einen sehr guten 4. Platz.

Wir gratulieren den beiden Athleten ganz herzlich zu diesen tollen Ergebnissen!

 29. Seriencross MOL 2024 ─ 2. Lauf in Neuenhagen

Der 2. Lauf des 29. Seriencross MOL 2024 wurde ausgerichtet von der Leichtathletikabteilung des SG Rot-Weiß Neuenhagens.

Neben der Trainierbahn in Neuenhagen erwartete unsere Läufer eine anspruchsvolle aber wunderschöne Crosslauf-Strecke mitten durch den Wald.

Vom 700 m Rundkurs für die U8 bis 5,5 km ab U20 hatten unsere Läufer alles gegeben und wieder tolle Zeiten und auch Medaillen erlaufen.

Nach der Hälfte der Crosslaufserie ist der KJS sehr gute Platzierungen in der Gesamtwertung und freut sich sehr über die super Leistungen unsere Läufer.

Nun sind wir gespannt wie es in zwei Woche weiter geht. Dann geht´s auf nach Erkner.

Video von FotoPlay, Musik-Urheberrecht: Musik: Fun life

29. Seriencross MOL 2024 ─ 1. Lauf in Schöneiche

Der SV IGL Schöneiche richtete am Samstag, dem 17. Februar 2024, den ersten von vier Crossläufen des 29. Seriencross MOL 2024 in Schöneiche aus.

Vom KJS Barnim e. V. gingen neun Läufer in acht verschiedenen Altersklassen an den Start. Insgesamt hatten sich ca. 180 Läufer für den Stadion-Cross angemeldet.

Vor großem Publikum und unter lautstarken Anfeuerungsrufen haben unsere Läufer*innen starke Leistungen gezeigt und für die Gesamtwertung schon einmal erste wichtige Punkte gesammelt.

Herzlichen Glückwunsch!

Janne glänzt in Cottbus mit tollen Leistungen

Am Samstag, dem 13. Januar 2024, trat von unserem Verein Janne beim Hallenmeeting des LC Cottbus in Cottbus in den Disziplinen 60 m Sprint, Weitsprung und Kugelstoßen an. Im Sprint musste er sich lediglich gegen den sehr schnellen Moritz Volkmer aus Petershagen geschlagen geben und lief mit einer beachtlichen Zeit von 8,50 sec. auf Platz 2 von insgesamt 16 Startern.

Im Weitsprung und Kugelstoßen überzeugte Janne mit seinen stabilen Leistungen und sprang mit 4,78 m auf Platz 1. Die Kugel flog auf beachtliche 12,92 m und sicherte ihm auch in dieser Disziplin Platz 1 und die Goldmedaille.

Das Ziel Sportschule rückt in greifbare Nähe. Bei den 13- und 14jährigen männlichen Jugendlichen stößt derzeit kein Brandenburger Leichtathlet die Kugel weiter als Janne. Die Trainer der Sportschulen Potsdam und auch Cottbus zeigen reges Interesse an Janne.

Trainingstag in Potsdam

Im Rahmen der LG Niederbarnim* fand am 29. Dezember 2023 ein Trainingstag auf dem Olympiastützpunkt in der Leichtathletikhalle in Potsdam statt. Gemeinsam trainierten die Sportler in der beeindruckenden Halle Wurf, Sprint und Weitsprung.
Zwischendurch stärkten sich alle bei einem gemeinsamen Mittagessen in der Innenstadt von Potsdam.
Ein Highlight an diesem Tag war für die Athleten, den Profis, nämlich Kristin Pudenz und Cemens Prüfer, beim Wurftraining über die Schulter zu schauen. Höhepunkt am Ende des Trainingstages war die gemeinsame Abschlussstaffel, bei der alle
Athleten in zwei Teams gegeneinander mit viel Spaß und Ehrgeiz antraten.
Unser Dank gilt den Vereinen SG Empor Niederbarnim e.V. und SG Zühlsdorf e.V. für die Organisation und Durchführung des Trainingstages.

*) Leistungsgemeinschaft der Leichtathletikvereine: SG Empor Niederbarnim e.V., SG Zühlsdorf e.V., KJS Barnim e.V.

Adventshallensportfest in Potsdam

Die letzten Wettkämpfe in 2023 fanden für Janne-Anton in Potsdam beim Adventshallensportfest in
der Leichtathletik-Halle am Luftschiffhafen statt.
Janne trat dabei in der Jugend M12 in seinen Lieblingsdisziplinen Sprint, Weitsprung und Kugelstoßen
an.​
Dabei lief er zunächst auf der 60m-Strecke in einer Zeit von 8,49 sek. auf Platz 4 und setzte sich damit
gegen weitere 18 Sprinter durch. Aufgrund der Vielzahl der Teilnehmer wurden den Athleten im
Weitsprungwettbewerb nur 3 Versuche zugestanden. Der erste und dritte Versuch waren bei Janne
leider ungültig gegeben worden. Jedoch konnte Janne sich im 2. Versuch mit einer Weite von 4,65 m
den 2. Platz sichern.
Auch im Kugelstoßen hatten die Athleten nur drei Versuche. Im zweiten Versuch stieß Janne die 3kg
schwere Kugel sagenhafte 13,62 m weit und holte sich damit mit deutlichem Vorsprung vor der
Konkurrenz den 1. Platz.
Uns bleibt da nur zu sagen: Was für tolle Leistungen! Wir sind stolz auf Dich!
Herzlichen Glückwunsch!

Lasst uns froh und munter sein …

Diesmal wurde die Trainingszeit nicht zum Schwitzen genutzt, sondern zum fröhlichen
Beisammensein.
Alle Vereinsmitglieder – von den Kindern bis zu den Senioren – trafen sich zur traditionellen
Weihnachtsfeier im Adlersaal in Werneuchen.
Einige unserer Senioren hauchten dem Saal mit viele Liebe zum Detail und weihnachtlicher
Dekoration die passende Stimmung ein. Alle Vereinsmitglieder brachten allerlei leckere Speisen und
Getränke mit. Die gemütliche Runde wurde bei weihnachtlicher Musik zum Austausch und Basteln
genutzt. Höhepunkt der Weihnachtsfeier war das gemeinsame Schrottwichteln.
Wir danken allen für die super Organisation und den schönen Nachmittag!

1 2 3 12