1. Offenes Vereinssportfest

(J. Heinrich) Zu unserem gestrigen Vereinssportfest mit der Möglichkeit das Deutsche Sportabzeichen zu erringen, sind unserer Einladung insgesamt ca. 50 Sportinteressierte als Zuschauer, Helfer und Aktive gefolgt. Mit insgesamt 10 Helfern waren wir ganz gut aufgestellt. Unser jüngster aktiver Teilnehmer war 6 Jahre und unserer ältester Teilnehmer 60 Jahre alt. Der Ehrgeiz und die Begeisterung waren allseits groß. Die Auswertung folgt. Respekt vor den Leistungen aller Teilnehmer und herzlichen Glückwunsch zu den Erfolgen!

Erster Mittsommernachtslauf in Werneuchen mit positiver Resonanz

Autoren: Karl Lehmann, Jutta Lehmann, Jana Heinrich

Am längsten Tag des Jahres trafen sich Alt und Jung sowie Groß und Klein, um viel Spaß zu haben und sich sportlich zu betätigen. In erster Linie trafen sich diejenigen, die es nicht auf Spitzenzeiten im Laufsport abgesehen haben, sondern vielmehr diejenigen, denen es darum geht, bei einem Sportevent dabei zu sein, Spaß zu haben und gleichzeitig etwas für die Gesundheit zu tun.

Wir, der KJS Barnim e. V. – unterstützt durch den Siedlerverein Amselhain – hatten drei verschiedene Laufstrecken vorbereitet. Im Angebot waren eine Kurzstrecke rund um den Amselhainer Spielplatz, eher geeignet für die jüngsten Teilnehmer(innen) und Anfänger(innen), eine 3,5 km Nordic-Walking/Walking-Strecke, die auch per Laufschritt zurückgelegt werden konnte sowie für die “Großen” die Hauptrunde, eine 12 km-Strecke, die u. a. durch das Weesower Luch führte. Wer wollte, konnte die 12 km auch mit dem Fahrrad zurücklegen.

Start und Ziel war der Spielpatz in Amselhain, in der Werneuchener Hindenbergstraße.

Der jüngste Lauf-Teilnehmer war 3 Jahre, der älteste Teilnehmer 66 Jahre alt. Von den drei anwesenden Bürgermeisterkandidaten, Oliver Asmus (CDU), Juri Geißler (parteilos) und Germaine Keiling (SPD), ließen es sich Oliver Asmus und Juri Geißler nicht nehmen, am Sportevent aktiv teilzunehmen. Germaine Keiling schickte ihren Sohn Mika auf die 12-km-Strecke.

Offensichtlich hat der Mitsommernachtslauf vielen gefallen. Ein Teilnehmer brachte es auf den Punkt “Es macht einfach Spaß, in lockerer Runde mit Gleichgesinnten zu laufen und dabei auch noch über das eine oder andere zu fachsimpeln”.

Am Ende gab es weder Gewinner noch Verlierer. Gewonnen hatten alle an Spaß mit Gleichgesinnten und an Freude durch Bewegung.

Zum Abschluss konnten wir an insgesamt 60 aktive Teilnehmer jeweils eine Medaille und eine Urkunde überreichen.

Und nicht unerwähnt soll belieben, dass auch an entsprechende Verpflegung gedacht wurde. Beim 12 km Lauf gab es zusätzlich eine Verpflegungsstation in Löhme.

Wer wollte, konnte zum Schluss ein symbolisches Startgeld für die Vereinskasse spenden.

Eine kleine Bildergalerie folgt hier; zum Vergrößern bitte anklicken!